Gasgeruch? So reagieren Sie richtig!

Geraten Sie nicht in Panik!

Erdgas ist von Natur aus geruchsneutral. Damit es bereits bei sehr geringer Konzentration wahrgenommen werden kann, wird dem Gas ein penetranter Duftstoff beigemischt. Schlägt Ihre Nase Alarm, bleiben Sie ruhig und beachten Sie die folgenden Punkte:

Keine Flammen, keine Funken!

Riecht es in einem Zimmer nach Gas, sind Rauchen und offene Flammen tabu. Auch an elektrischen Geräten können Funken entstehen. Betätigen Sie daher bitte keine Licht- und Geräteschalter oder ziehen Stecker aus der Steckdose. Selbst Telefon und Handy sollten Sie im Haus nicht benutzen!

Fenster und Türen auf!

Frische Luft bewirkt, dass die Gaskonzentration im Raum sinkt. Öffnen Sie daher möglichst weit Fenster und Türen und sorgen Sie für Durchzug. Schalten Sie auf keinen Fall die Dunstabzugshaube ein oder einen Ventilator. Auch bei diesen Geräten können Funken entstehen.

Gashahn zu und Mitbewohner warnen!

Drehen Sie den Hahn am Gaszähler schnellstmöglich zu und warnen Sie Ihre Mitbewohner. Doch klingeln Sie nicht, selbst das könnte Funken verursachen. Klopfen Sie stattdessen an die Türe und verlassen Sie das Gebäude.

 

Bereitschaftsdienst informieren!

Rufen Sie uns an – von außerhalb des Gebäudes.
Als Ihr Gasversorger sind wir 24 Stunden für Sie erreichbar und unser Bereitschaftsdienst schnell zur Stelle. Auch im Zweifelsfall, schwachem Gasgeruch oder Gasgeruch auf der Straße ist es richtig, uns zu benachrichtigen.

Unser Störungstelefon: 07131 610-1503

Drucken